Unsere Geschichte

1958
Unter der Schirmherrschaft des AIT (Alliance Internationale de Tourisme) entwickelte der TCS gemeinsam mit den wichtigsten europäischen Automobil Clubs unter dem Namen ETI-Schutzbrief (Entraide Touristique Internationale) ein Leistungspaket mit Dienstleistungen für ihre Mitglieder während Auslandsreisen
1964
Anpassung des ETI-Schutzbrief in zwei Varianten: Standard und Super
1967
Integration von neuen Leistungen in den ETI-Schutzbrief
1968
Gründung der Assista SA in Genf als Risikoträgerin des Reiserechtschutzes im ETI-Schutzbrief
1975
Gründung der TCS Versicherungsaktiengesellschaft (TAS) in Genf als Risikoträgerin der Versicherungsleistungen im ETI-Schutzbrief ausserhalb des Rechtsschutzes
1978
Ausgabe der ersten Haftpflicht-Vignette für Velofahrer
1980
Bedeutende Verbesserung des ETI-Schutzbrief durch Einführung einer Reise-Annullationsversicherung und einer optionalen Weltdeckung
1982
Neue Velo-Versicherung unter der Namen Cilo-Assistance, danach Velo-Assistance
1998
Umzug in den neuen TCS Zentralsitz in Vernier
2008
Überarbeitung des ETI-Schutzbrief an die damaligen Bedürfnisse der TCS Mitglieder
2017
Neue Kaskoversicherung für Velo und E-Bikes unter der Namen Bike Assistance
2018
Jubiläum des ETI-Schutzbrief
2019
Modernisierung des ETI-Schutzbrief mit vielen neuen Leistungen, die dem heutigen Reiseverhalten und den Erwartungen der Mitglieder des TCS und ihren Familien entsprechen

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.